Skip to main content

Kettenführungen für Rollenketten

12. März 2024
Kettenführungen werden häufig im Förderanlagenbau eingesetzt. Sie werden auch als Kettengleitleisten oder als Führungsschienen bezeichnet. Diese werden in der Regel aus hochmolekularem Niederdruckpolyethylen, teilweise auch aus Regenerat, hergestellt.

Das verschleissfeste PE 1000 (Polizene 1000) hat einen niedrigen Reibungskoeffizienten, ist selbstschmierend, chemikalien- und säurebeständig, schwingungs- und geräuschdämmend sowie bruch- und schlagfest. Es nimmt nahezu keine Feuchtigkeit auf. Der praktische Einsatzbereich liegt zwischen -50°C bis +70°C.

Auf Grund des hohen Ausdehnungskoeffizienten werden die Kettenführungen häufig in verzinkten oder rostfreien C-Profilen montiert, in welchen sie sich problemlos ausdehnen können.

Für Anforderungen die ausserhalb des normalen Anwendungsbereiches liegen, gibt es auf Anfrage Sonderwerkstoffe.

Für eine umfassende technische Beratung kontaktieren Sie bitte unsere Technik.

Für eine umfassende technisch Beratung kontaktieren Sie bitte unsere Technik.